Die Menschen dahinter

„Die Welt ein wenig besser machen“, wollte der heutige Geschäftsführer Meinhard Rediske schon damals. Er ist seit Anfang an mit Herz und Seele dabei.
Der 1965 geborene Ostwestfale studierte Theologie in Marburg, blieb nach einem Praktikum 1986 aus Überzeugung im Bäckereikollektiv siebenkorn, absolvierte eine Bäckerlehre und erlangte 1991 den Meisterbrief. Die ‚Träumerei der 80er‘ ist nun anerkanntes Zukunftsdenken. Dabei ziehen alle an einem Strang ...

Verkaufsleiterin Erika Storm

Nach 20 Jahren Verkaufserfahrung, zuletzt einige Jahre als Filialleiterin in einem Schmuckgeschäft, seit Jahren nun für den Verkauf in unseren sieben Geschäften bzw. cafes´ verantwortlich: ,„Der Übergang zu siebenkorn war für mich nicht schwer. Ich war es gewohnt wertvolle Dinge zu verkaufen und konnte meine Begeisterung für die kleinen Schätze von siebenkorn sowieso nicht verbergen ... Ich freue mich täglich darüber, dass ich bei siebenkorn Mensch sein und täglich viele neue Dinge lernen kann."

Verwaltungsleiter Holger Siemon

„Das Leben zu genießen, insbesondere beim Essen und Trinken, ist seit Kindheitstagen meine Lebensphilosophie." Als gelernter Koch, nach 11 Jahren handwerklicher Wanderschaft in verschieden Küchen Österreichs und Deutschland, wagte er den Schritt von der Hand- zur Kopfarbeit, studierte in Marburg, wurde staatlich geprüfter Hotelbetriebswirt. Seit Oktober 2014 ist er "glücklicher Leiter von siebenkorns Schnittstelle zwischen Kunden, Filialen, Backstube, Mitarbeitern“.

Backstubenleiter Jan Lamos

„Als gelernter Bäcker habe ich das Backen nochmals neu erlernen müssen, als ich 1992 bei siebenkorn anfing. Die gemeinsamen Jahre in der Backstube mit Meinhard Rediske haben mich stark geprägt. Traditionelle Handarbeit erfordert sehr viel Erfahrung, Gefühl und Genauigkeit. Backen ohne Fertigmischungen und Backmittel duldet keine Halbheiten. Die zusätzliche Tätigkeit als Betriebsleiter von siebenkorns Integrationsprojekt hat mein Leben reicher gemacht.“